Aktuelles

Aktuelles

11.02.2016 – Kürzung des Freibetrags für beschränkt Steuerpflichtige europarechtswidrig

Der gesetzliche Freibetrag von Ehegatten und Kindern wird in Fällen beschränkter Erbschaftsteuerpflicht auf 2.000 EUR reduziert. Dies wurde in der neueren Rechtsprechung als europarechtswidrig eingestuft. weiterlesen

19.01.2016 – Steuerberatungskosten bei Einkommensteuer-angelegenheiten des Erblassers

In der Regel kann der Erbe Kosten, die für die Regelung des Nachlasses anfallen, wertmäßig bei der Ermittlung des erbschaftsteuerpflichtigen Erwerbs abziehen. Die Obersten Finanzbehörden haben nun in einem Fall entschieden, dass die Steuerberaterkosten, die im Rahmen der Einkommensteuerpflicht des Erblassers anfallen, nicht abzugsfähig sein sollen. weiterlesen

10.12.2015 – Schenkungsteuer für Weihnachtsgeschenke?

Für Geschenke, wie z.B. Weihnachtsgeschenke, besteht eine Anzeigepflicht beim Finanzamt zur Schenkungsteuer, wenn diese von höherem Wert sind. Eine festgelegte Grenze gibt es hierfür nicht. weiterlesen

23.11.2015 – Das Videotestament?

Wer seiner Familie eine digitale Botschaft hinterlässt, in der er seiner Familie erläutert, warum er wem was zukommen lässt, läuft Gefahr, dass sein Testament wegen Motivirrtums anfechtbar ist. weiterlesen

15.09.2015 – 16. Münchner Erbrechtstage am 15. u. 22.10.2015

Die Fachanwälte für Erbrecht halten Vorträge zu den Themen: Testament, Erbschaftsteuer und Pflichtteil. weiterlesen

11.08.2015 – Europäische Erbrechtsverordnung tritt in Kraft

Am 17.08.2015 tritt die neue EU-Erbrechtsverordnung (EU-ErbVO) in Kraft. Hierin ist vor allem eine Vereinheitlichung und Vereinfachung der gerichtlichen Zuständigkeit bei Rechtsfällen mit Auslandsberührung geregelt, sowie die Anerkennung und Vollstreckung von gerichtlichen Entscheidungen in Erbsachen. weiterlesen

10.03.2015 – OLG München: Pflichtteilsstrafklausel enthält keine Schlusserbeneinsetzung

Das OLG München hat entschieden, dass eine Pflichtteilsstrafklausel keine Schlusserbeneinsetzung enthält. weiterlesen

17.12.2014 – Bundesverfassungsgericht zur Erbschaftsteuer: Härtere Anforderungen für Verschonungen bei Betriebsvermögen

Das Bundesverfassungsgericht hat sein lang erwartetes Urteil zur Erbschaftsteuer verkündet. Die Politik darf die Weitergabe von Familienunternehmen durch Steuerbefreiungen fördern, diese müssen jedoch zielgenau sein. weiterlesen

08.12.2014 – BGH: Für Rückforderung von Immobilienschenkungen der Schwiegereltern gilt zehnjährige Verjährungsfrist

Für die Rückforderung einer Immobilienschenkung an das Schwiegerkind nach Ehescheidung gilt wegen Störung der Geschäftsgrundlage die zehnjährige Verjährungsfrist und nicht die regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren. weiterlesen

12.11.2014 – Testamentarische Anordnung „Wer mir in den letzten Stunden beisteht, übergebe ich Alles!“ ist keine wirksame Erbeinsetzung

Das OLG Köln bestätigt in seinem Urteil, dass der Erbe in einer testamentarischen Verfügung zwar nicht zwingend namentlich genannt werden muss, jedoch muss die Person des Bedachten anhand des Testamentsinhalts zuverlässig festgestellt werden können. weiterlesen

1234567891011